Kapitel

Home
Forschungsgegenstand
Familiengeschichte
Die Rockefellers 2007
Rockefellerinstitutionen
Verschwörung?
Video
Literatur und Links
Forum
Hinweis

Alle Fett geschriebenen Begriffe sind Links zu anderen Homepages

Copyright Statement: For educational use only.

1. Mills und die Power Elite


"The power of ordinary men is circumscribed by the everyday worlds in which they live, yet even in these rounds of jobs, family and neigbourhood they often seem driven by forces the can neighter understand nor govern. 'Great Changes' are beyond their contoll. (...) But not all men are in this sense ordinary (...). The power elite is composed of men whose position enable them to transcend the ordinary environments of ordinary man and woman: they are in positions to make decitions having mayor Consequences." (C. Wright Mills 1956: 3)

Wer sind diese Menschen, welche sich über die Lebenswelten der einfachen Leute erheben können und deren Entscheidungen bedeutende Konsequenzen haben?

"For they are command of of the major hierarchies and orginizations of modern society. They rule the big corporation. They run the maschinery of the state and claim prerogatives. They direkt the military establishmet. They oppupy the strategic of the social structure, in which are nowcentred the evective means of the power and the wealth celebrity will the enjoy." (Ebenda: 4)


2. Eisenhower und der militarisch-industrielle Komplex


Diese gesellschaftliche Gruppe, welche Mills "power elite" nannte, beschrieb Dwight D. in seiner Abschiedsrede als US Präsident mit folgenden Worten:

“We annually spend on military security more than the net income of all United States corporations. This conjunction of an immense military establishment and a large arms industry is new in the American experience. The total influence -- economic, political, even spiritual -- is felt in every city, every State house, every office of the Federal government. We recognize the imperative need for this development. Yet we must not fail to comprehend its grave implications. Our toil, resources and livelihood are all involved; so is the very structure of our society. In the councils of government, we must guard against the acquisition of unwarranted influence, whether sought or unsought, by the militaryindustrial complex. The potential for the disastrous rise of misplaced power exists and will persist. “ (Eisenhower  1961)



3.  Domhoff und die "upper class" und die Corporate Community

Domhoff  beschreibt  eine upper class des Reichtums und wie sie über dieses Geld Einfluss auf die Regierung nimmt. Die Hauptschnittstellen sind dabei die Stiftungen, Universitäten, Think Tanks und Policy Discussion Groups und Task Forces.


Policy formation process nach Domhoff:






4. Hinter den Kulissen

Diese gesellschaftlichen Gruppen agieren in der Regel für die Öffentlichkeit unsichtbar, oder haben sie schon einmal ein Bild oder eine Reportage über David Rockefeller gesehen? Machtstrukturen sind oft nicht sichtbar, zumindestens nich für "Outsider" der "Power Elite". Der ehemalige britische Premierminister schrieb einmal:

"The world is governed by very different personages from what is imagined by those how are not behind the Scenes" (Disraeli 1844)

Da diese Struktur, von Institutionen und Akteuren, welche "behind the scences" agieren nicht sichtbar sind soll versucht werden einige dieser Institutionen sichtbar zu machen.

Um dieses Vorhaben anhand der Realität zu prüfen, wird angenommen, dass die Familie Rockefeller Teil der "power Elite" bzw. des militärisch-industriellen Komplex oder des "Geldmachtapparat" (vgl. Krysmanski 2006) ist.


5. Der Geldmachtapparat





5. Forschungsfragen

Es soll versucht werden die Institutionen in denen die Rockefellers agieren, sowie die Rockefellers selbst sichtbar zu machen. Denn nur so kann eingeschätzt werden was es sich mit "behind the scenes" auf sich hat und welche Machtressourcen mit den darus folgenden sozialen Rollen verbunden sind.

Sprich man von Macht so ist wichtig zu definieren was man darunter versteht. Nach Joseph Nye gibt es drei Gruppen von Macht. Erstens militärische Macht, er benutz dafür den Begriff "sticks". Die zweite Machtgruppe ist die ökonomische Macht, Nye spicht von "Carrots". Nach ihm gibt es aber auch eine dritte Gruppe von Macht. Er nennt diese Macht Soft power.

"This soft power-getting others to want the outcomes you want-co-opt people rather than coerce them (...). If I can get you to want to do what I want, then I do not have to use carrots or sticks to make you do so" (Nye 2004: 5f.)

Diese Soft Power ist ebenfalls unsichtbar. Die Medien spielen an diese Stelle eine herausragende Rolle. Aber genauso die Etablierung und Förderung von Ideen, Normen, Werten und Institutionen, welche diese Ideen vorantreiben und kultivieren. Anhand der Rockefellers soll ebenso gezeigt werden, welche konkreten Institutionen, Normen, Werte und Institutionen, dies beispielsweise sein können.


Quellen:

Disraeli, Isaac (1844): Conigsby. Or the New Generation.
http://www.gutenberg.org/dirs/etext05/8cngb10.txt

Eisenhower, Diwght D. (1962): Abschiedsrede.
http://www.yale.edu/lawweb/avalon/presiden/speeches/eisenhower001.htm

Krysmanski (2006): Wem gehört die EU?
http://www.uni-muenster.de/PeaCon/wemgehoertdieeu/eu-web.htm

Mills, C. Wright (1956): The Power Elite. Oxford University Press: Oxford.

Nye, Joseph (2004): Soft power. The means of success in world politics. Public Affirs: New York.




 


Projekt

Diese Hompage ist ein Teil des Forschungsprojektes "Akteure und Strukturen des Reichtums" am Institut für Soziologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=